Donnerstag, 29. März 2018

Was heißt Commitment?

Jugendliche des Regnum Christi befassen sich auf „GetStrong“-Wochenende in Franken mit der inneren Haltung

Passend zum Palmsonntag beschäftigte sich das fränkische „GetStrong“-Team beim Treffen vom 24. bis 25. März mit dem Thema „commitment“.

Hingabe, Verpflichtung, Engagement, Einsatz, Zusage, Bindung, Verbindlichkeit, Leistungsbereitschaft und Selbstverpflichtung sind Bedeutungsfacetten des englischen Wortes, welche die Wichtigkeit dieser Haltung unterstreichen.  „In seinem Leben und Sterben hat Jesus sich festgelegt, er hat sich in der Liebe zu uns festnageln lassen, und dies erfahren wir heute in der Kommunion, die wir empfangen: Dort hat sich Jesus festnageln lassen, um uns zu begleiten, uns zu heilen und uns zu stärken,“ erläuterte P. Martin Baranowski bei der Eröffnungsmesse in der Wernecker Schlosskirche.

„SMARTER“ Ziele setzen

Anschließend führte Teamleiter Michael Lorey aus, dass ein wirkliches „commitment“ nur für jene möglich ist, die sich klare und anspruchsvolle Ziele im Leben stecken. Den Wert eines Zieles könne man am „SMARTER-Filter“ testen: Spezifisch, Messbar, Anspruchsvoll, Realistisch, Termingebunden, Eigeninitiativ erreichbar, Rückmeldungsgebunden.

Um Zielgenauigkeit ging es schließlich beim Besuch des Würzburger Kreativ-Zentrums beim lebensgroßen Billardspiel und dem 3D Minigolf.  Wie wichtig das im Leben ist, zeigte auch das Kinoforum zum Film „Ein Sack voll Murmeln“, der das physische und geistige Überleben zweier jüdischer Jungen im von Nationalsozialisten besetzten Frankreich thematisiert.

Zum Abschluss des Wochenendes nahm das „GetStrong“-Team an der Palmprozession und hl. Messe der Pfarrei Greßthal teil.

Weitere Informationen zu „GetStrong“ finden Sie auf der eigenen Webseite des Apostolats.

 

 

Additional Info

  • Untertitel:

    Jugendliche des Regnum Christi befassen sich auf „GetStrong“-Wochenende in Franken mit der inneren Haltung

  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

feedback